· 

Schüler entdecken spielerisch den Wald und das Rathaus

Die 3b der Schule Lauerholz gewann mit 43,5 Punkten knapp vor der 3b der Paul-Klee-Schule mit 42 und der 3a der Schule Lauerholz mit 41 Punkten.
Die 3b der Schule Lauerholz gewann mit 43,5 Punkten knapp vor der 3b der Paul-Klee-Schule mit 42 und der 3a der Schule Lauerholz mit 41 Punkten.

Am 12. Juni 2018 fanden bereits zum 40. Mal die traditionellen Jugendwaldspiele im Wesloer Forst statt. Die fünf stärksten Klasse wurden am Montag, 25. Juni 2018, im altehrwürdigen Audienzsaal des Lübecker Rathauses durch Senator und Schirmherr der Veranstaltung, Ludger Hinsen, geehrt.

 

Für eine gelungene Umsetzung der Spiele haben die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Lübeck e.V. als Ausrichter in Kooperation mit dem Bereich Stadtwald und der Kreisfachberaterin für Natur- und Umwelterziehung BNE, Petra Schuhr, einen spannenden Parcours durch den Wesloer Forst organisiert: An insgesamt acht Stationen haben etwa 180 Drittklässler nicht nur viel Neues und Interessantes über den Wald erfahren können, sondern auch ihr bereits vorhandenes Wissen unter Beweis gestellt. Dafür erhielt jede Klasse auf dem Spiele-Bogen Punkte, die zum Schluss des Rundgangs zusammengezählt das Ergebnis "Bei uns wirst du Waldmeister" erbrachte. An den acht Stationen mussten die Kinder zum Beispiel auf Hochsitzen mit Ferngläsern Waldtiere erkennen und Müll sowie andere fremde Produkte, die nicht in den Wald gehören, erspähen. Auch die Zuordnung von Sträuchern zu Produkten, wie zum Beispiel Haselstrauch zu Nutella, war eine spannende Station.

 

Mit bunten Tüten gefüllt mit vielen Kleinpreisen, Fotos und Urkunden, wurden die fünf Siegerklassen mit Hornblasmusik aus dem Rathaus verabschiedet. "Niemand ist leer ausgegangen!", sagte Gesine Goltz, die als Lehrerin im Ruhestand diese Jugendwaldspiele schon das 38. Jahr begleitet hat. Ein Krankenhausaufendhalt hat sie leider verhindert, am Montag dabei zu sein.

 

Autor: Presseamt HL/red.